ZÜRICH James Joyce Foundation

Neue Geschäftsleitung der Joyce Stiftung

Am 1. September 2024 tritt Dr. Martin Mühlheim in den Dienst der Zürcher James Joyce Stiftung. Der Stiftungsrat ist überzeugt, mit ihm den idealen Geschäftsleiter gefunden zu haben, um die Stiftung mit Tatendrang und Respekt für die bisherigen Leistungen in die Zukunft zu führen. Die Strategie der Stiftung, die mit dem Gründungsdirektor Fritz Senn und den langjährigen Kuratorinnen und aktuellen Geschäftsleiterinnen Ursula Zeller und Ruth Frehner erarbeitet worden ist, richtet die Angebote an vier Zielgruppen aus: Die akademische Joyce-Community, Joyce-Begeisterte, Kinder und Jugendliche sowie Besucher:innern der Stadt Zürich.



Nach einem Studium der Anglistik, Allgemeinen Geschichte und Filmwissenschaft hat Martin Mühlheim als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Englischen Seminar der Universität Zürich viele Jahre lang unterrichtet, komplexe Managementaufgaben wahrgenommen, Projekte der Literaturvermittlung initiiert und durchgeführt sowie Kooperationen aufgebaut. Namentlich war er an der Gründung des Swiss Centre for Irish Studies beteiligt. Fritz Senn wird sein einzigartiges Wissen weiterhin in die Stiftung einbringen, Ursula Zeller wird in einem kleinen Pensum ausgewählte kuratorische Projekte betreuen.

Die Zürcher James Joyce Stiftung will das Werk und das Vermächtnis des Schriftstellers James Joyce lebendig erhalten. Von 1985 bis 2022 wurde sie von Fritz Senn geleitet, unterstützt von zwei Kuratorinnen und einem Sekretariat. Seit 2022 haben Ursula Zeller und Ruth Frehner die Leitung inne. Ein breiter Freundeskreis der Stiftung ist im Verein Friends of
the Zurich James Joyce Foundation organisiert. Als Folge des bevorstehenden Rücktritts der Kuratorinnen hat der Stiftungsrat die Stelle der Geschäftsleitung neu definiert, ausgeschrieben und besetzt. Damit schafft er die Voraussetzung, um die Angebote der Stiftung für die Zukunft weiter zu entwickeln. Orientierung dafür gibt folgende Strategie.

Die Stiftung bietet einfach zugängliche, attraktive Angebote für ein breites Publikum und ist gleichzeitig ein wichtiger Ort für die internationale, akademische Joyce-Forschung. Um das Werk und die Resonanz von Joyce auf höchstem Niveau und gleichzeitig für viele zugänglich lebendig zu halten, richten sich die Angebote der Stiftung an vier Zielgruppen:

     

      • Die akademische Joyce-Community: Die Stiftung beruft Visiting Fellows aus der
        internationalen Joyce-Forschung für befristete Aufenthalte in Zürich. Sie bietet einen
        Sommerkurs an und begrüsst unabhängige Forscherinnen und Forscher wie auch
        Stipendiatinnen und Stipendiaten in ihrer umfangreichen Forschungsbibliothek.

      • Joyce-Begeisterte: Die Stiftung bietet in Lesegruppen, Veranstaltungen und
        Kooperationen mit kulturellen Institutionen die Möglichkeit, das Werk von James Joyce in
        unterschiedlicher Tiefe und Intensität kennenzulernen.

      • Kinder und Jugendliche: Die Stiftung bietet in Zusammenarbeit mit Schulen,
        Bildungsorganisationen und Stiftungen Workshops, Lektionen und Führungen an. Im Zentrum
        steht die Sprach- und Spielfreude des Kosmopoliten James Joyce.

      • Besucher:innen der Stadt Zürich: Joyce ist ein Markenzeichen der Stadt Zürich mit
        internationaler Ausstrahlung. Die Stiftung bietet einfache Möglichkeiten, Zürich auf den
        Spuren von Joyce kennenzulernen.

    Neben der personellen Erneuerung der Stiftung und der (Weiter-)Entwicklung der oben erwähnten Angebote für die verschiedenen Zielgruppen steht ein Digitalisierungsschub an:
    Die internationale Vernetzung der Joyce-Begeisterten innerhalb und ausserhalb der Universitäten, die Freude an intertextuellen Bezügen im Werk von Joyce und die neuen Möglichkeiten der digitalen Aufbereitung von Archivmaterial bieten ideale Möglichkeiten für einen digitalen Auftritt.

    Die Stiftung finanziert sich über Erträge aus dem Stiftungskapital, Beiträge der öffentlichen Hand (Stadt und Kanton Zürich), sowie Privatspenden aus dem Kreis des Vereins «Freunde der Zürcher James Joyce Stiftung». In Zukunft wird es notwendig sein, zusätzlich einzelne Projekte und Programmbereiche über Beiträge privater Stiftungen und weiterer Förderer zu finanzieren.

    Mit der Neudefinition, Ausschreibung und Besetzung der Geschäftsleitung schafft der Stiftungsrat die Voraussetzungen dafür, die Angebote der Stiftung für die Zukunft weiter zu entwickeln.

    More Posts

    Event

    Bloomsday 2024

    Dear Friends of the Joyce Foundation, We are happy to invite you to the upcoming Blooomsday! We will be celebrating on 16 June, starting at 5.30 p.m. at Gemeinschaftszentrum

    Read More »
    News

    Workshop “Liquid Joyce”

    August 04- 10 2024 at Zürich James Joyce Foundation For further information email fritzsenn@mac.com with ‘cc’ to info@joycefoundation.ch

    Read More »