Ulysses 2022

 

Exhibition Joyce: Ulysses
Strauhof Zürich
Vernissage 2. Februar 2022

Genau 100 Jahre nach seiner Ersterscheinung am 2.2.1922 wird im Strauhof zu diesem Klassiker eine Ausstellung eröffnet. In Zusammenarbeit mit Ursula Zeller und Ruth Frehner, den Kuratorinnen der Zürcher James Joyce Stiftung, werden Entstehung und Rezeption, Inhalt und Form von «Ulysses» in 100 Exponaten inszeniert.

Mehr Informationen

 

Screenshot 2021-11-11 at 19.32.54

Marathon Reading: Eine Stadt-Odyssee
Samstag, 5. Februar 2022

Wir feiern 100 Jahre Ulysses 

Am Samstag, den 5. Februar 2022 finden an verschiedenen Orten der Stadt Zürich, von 8 Uhr bis nach Mitternacht, 16 Walk-in Lesungen des Romans in deutscher und englischer Sprache statt. Die Lesungen dauern jeweils 60 Minuten. Wählen Sie im Stadtplan nach Vorliebe den Veranstaltungsort aus oder im Programmüberblick die Zeit, die Sprache und das Kapitel. Unterbrechen Sie Ihren Stadtbummel, lernen Sie Leopold Bloom kennen und erleben Sie, wie aus Zürich Dublin wird.

Mehr Informationen 

 

 

«JoyceDada! Ein Echoraum»
Leseperformance mit Musik

Kaufleuten Zürich, 28. Februar, 20.00

Ulysses galt lange als notorisch obszön und als ebenso notorisch schwierig. Letzteres zum Teil bis heute.

Doch wie steht es mit seinem Ruf als der witzigste, humorvollste Roman der Moderne? An diesem Abend haben Sie Gelegenheit, mit und über Ulysses ausgiebig zu lachen.

Als Joyce während des 1. Weltkriegs in Zürich am Ulysses schrieb, machten hier die Dadaist:innen Furore, die das Cabaret Voltaire bespielten und die Zürcher Bourgeoisie aufschreckten.

Natürlich wusste man voneinander. Joyce war zwar kein Dadaist,  war nie Anhänger von -Ismen. Er hielt sich davon fern, indem er gleich alle umfasste – und so blieben auch die Wort­revoluzzer von der Spiegel­gasse nicht ohne Wirkung auf Ulysses: in Joyces fröhlicher Vielfalt hat Dada ein deutliches Echo. Die eine Seite seines Humors hat eine Zürcher Note.

Anlässlich des 100. Geburtstags des Ulysses 2022 soll dieses Zürcher “Literatur­treffen”, das so nie stattfand, in einer Leseperformance gefeiert werden.

In diesem Lesemosaik prallt Joyce auf Dada-Texte, es zeigen sich verblüffende und witzige Ver­wandt­­schaften und auch falsche Freunde. Umrundet wird die Lesung von Sounds aus objets trouvés von Pet­flasche bis Pappkar­ton, die der fabelhafte Balts Nill ihnen entlockt.

 

 

Nicolas Mahler: Ulysses als Graphic Novel
tba (April 2022)

Literaturhaus Zürich